Montag, 5. November 2018

To Be a Bee

Alle Jahre wieder bin ich die Bienen-Königin in der TO be a Bee. In diesem  Jahr erfülle ich mir einen  besonderen Wunsch. Ich habe eine Jelly Roll mit wunderschönen neutralen Stoffen, die ich unbedingt verarbeiten möchte und weitere passende Stoffe gibt es natürlich auch. In den letzten Monaten habe ich einige tolle Trip around the world-Quilts gesehen. In der Bee macht jedes Mitglied mir einen Block. Damit habe ich dann 11 Blöcke. Im November bei unserem Modern Cologne Quilter Nähwochenende kann ich dann noch weitere Blöcke fertigen...neben all den anderen Sachen.

Once a year I ma the queen in the TO be a Bee. This year I fullfill a special wish. I habe a wonderful Jelly Roll that I really wanted to use. In the last months I have seen so many great quilt made with the trip around the world pattern so that I finally make that quilt. In the bee each member makes a block - that make 11 blocks. The rest of the blocks (24) I plan on making at ´the Modern Cologne Quilt Retreat in November. Many stripes are already cut.


Die Streifensets für die To be a Bee

Jeder Streifen ist 16 Inch lang und 2,5 Inch breit. Das ist also perfekt für eine Jelly Roll.

This pattern is perfect for Jelly Rolls. Each strip is 16" x 2,5" .


Einfach aneinander nähen



Die Streifen zum Ring schliessen



Sechs Streifen abschneiden 

Bei jedem kleinen Streifenring wird eine andere Naht aufgetrennt. Dann können die Streifen ausgelegt werden.

With each ring of stripes you have to rip another seam. And then the fun part starts: Playing with the stripes and after that playing with the blocks.


Und noch zusammen nähen.

Und dann können die Blöcke ausgelegt werden. Das wird noch ein Vergnügen, weil es ganz viele Mustermöglichkeiten gibt.  Auf jeden Fall freue ich mich sehr auf die Blöcke der Bees.

The layout of the blocks is the really fun part. There are so many possibilities. I am looking forward to the blocks.



4 Blöcke

4 Blöcke

Meine vier Blöcke mal vier


Und dann musste ich einfach ein wenig herum spielen...

I played around with the four blocks...



16 x 16 Blöcke

Oder so....


16 x 16 Blöcke

Mein Quilt wird sicher ganz anders, weil natürlich die einzelnen Blöcke noch unterschiedlicher werden. 16 x 16 Blöcke würden auch einen zu großen Quilt ergeben. Aber sieht es nicht schon gut aus?


Bis bald

Martina

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Maple Leaves - Ein Blättersturm

Ich habe es wieder gemacht und mich bei einem Quilt Along von Fatquartershop angemeldet. Wieder einmal ist das Thema ein Classic and Vintage Muster. Dieses Mal sind es Blätter und zwar die Maple Leaf Blätter. Blätter gehören im Herbst ja dazu und sie passen besonders schön zu den Kastanien, Eicheln und Tannenzapfen.

Das Layout bei meinem Quilt ist allerdings anders als bei der Vorlage. Bei mir hat sozusagen der Herbststurm zugeschlagen und alles durcheinander gewirbelt. Herausgekommen ist ein herbstlicher Blättersturm:

I did it again: I was part in a quilt along of Fatquartershop. The pattern  was again a vintage pattern. This time I made maple leaf blocks. Autumn and leaves are really a perfect match. 

However, I changed the layout a bit. In my quilt I had a hurricanen that brought everything out of order. I had a real autumn storm.


Ein richtiger Herbststurm.

Ich bedanke mich bei meinem Kollegen, der den Quilt in der Mittagspause für mich hochgehalten hat.

A big thank you to my colleague who helped with the photos here.


Das goldene Blatt sieht ein wenig aus wie ein Vögelchen


Die Anleitung gibt es hier:

Hier ist die Anleitung

Die einzelnen Blätter sind schick und kombiniert mit dem Goldstoff wird es schon fast ein wenig vorweihnachtlich:

I combined the leaves with a little bit of gold and thus have a festive quilt.



Maple Leaf-Blätter



Und noch einmal, weil es mir so gut gefällt

Mein Layout war ein Entwicklungsprozess: Zuerst habe ich die Blätter wie in der Vorlage ganz normal an meine Wand gehängt. Das gefiel mir nicht so gut. Dann habe ich ein Bettlaken auf den Boden gelegt und die Blätter wild darüber gestreut. Das gefiel mir besser. Fürs Zusammennähen habe ich jedes einzelne Blatt individuell angepaßt und eingenäht. Das ging irgendwann gang gut.

My layout kind of developed while working at it.  In the beginning I put a linen sheet on the floor and threw the leaves across it. Do not ask about the sewing together. This was really  fiddly. But after some time I had my rhythm and had them sewn into the background.


Messen, einzeichnen und einnähen


Hier sieht man ein wenig, wie unterschiedlich die Blätter eingenäht sind.

Here you can see how wonky the layout of the leaves is. It was really difficult to finally have everything straight. 

With a wellness fleece as the back it really is perfect for stormy and cold times. I have a little idea who the quilt could warm in the next few months...


Es ist alles super wonky.


Das abschließende Geradeschneiden war eine Aktion für sich. Aber schließlich ist der Quilt doch rechteckig und gerade geworden.

Mit dem Kuschelfleece auf der Rückseite kann der nächste Herbststurm kommen. Das macht mir nun nichts mehr. Oder vielleicht wärmt er auch jemand anders in der herbstlichen Zeit, denn der Quilt gefällt nicht nur mir gut.

Eine schöne Herbstzeit wünscht

Martina

Montag, 15. Oktober 2018

Modern Fans Sew Along

Da war sie wieder, die Versuchung und natürlich bin ich schwach geworden. Das Muster lag schon länger bei mir und ein  Sew Along (anderes Wort für Quilt Along) dazu... da blieb mir einfach nichts anderes übrig als mitzumachen. Anmelden musste ich mich nicht bei diesem Sew Along von Suzy Quilts. Da macht man einfach mit.

Und kurzentschlossen habe ich Stoffe aus meinem Fundus gezogen und angefangen Kreise zu schneiden und zu nähen. Der beige Stoff ist ein Leinenstoff. Die Wirkung aus diesem Stoffmix gefällt mir sehr.

I was tempted again: A new quilt along (sew along) with curves, a pattern that was waiting here for some time and the perfect fabrics. I really had no choice and I had to participate and start sewing in the Modern Fans Sew Along of Suzy Quilts.



Meine Stoffauswahl


Kreise nähen macht mir Spass und es klappt immer gut.

I love  to sew circles.


Erste Kreise


Das erste Layout gefällt mir schon gut.

This is my first layout.
Der erste große Block ist zusammengenäht

Und jetzt komme ich nicht mehr weiter, weil mir der helle Stoff ausgegangen ist. Das gibt es doch nicht! Ich bin auf Stoffsuche. Bella Solids 200.

And then I had to stop. the white fabric was all gone. I could not believe it! No more of the Bella Solid 200....

Bis bald

Martina


Donnerstag, 11. Oktober 2018

Cross-it-Technik

Bereits vor 2 Jahren hatten wir mit Brigitte Heitland einen Kurs, in dem der Cross It Quilt genäht wurde. In dem Kurs habe ich Streifen eingenäht wie eine Wilde und seitdem lag der Quilt. Ab und zu zog ich ihn aus dem Schrank und schaute ihn mir an und überlegte und überlegte. Danach wanderte er dann wieder in den Schrank. Ich war mir nicht schlüssig, wie ich weiter vorgehen sollte. Ich möchte nicht so gerne einen riesigen quadratischen Quilt machen. Ich bleibe immer gerne bei meinem 1,50 mal 2,10m großen Formaten. Inzwischen haben einige ihre Quilts fertig gestellt. Besonders gut gefällt mir die Variante von ESTe Stoffzauber. Sie hat auch die rechteckige Variante gewählt.

Two years ago we had a great Cross it class with Brigitte Heitland. We sewed stripes like crazy and then the quilt was sitting in a box. From time to time I took it out of the box and thought how to continue. The original was a square quilt which I did not want to make. I wanted to make my usual size of 150 x 200 cm  (59" x 78"). In the mean time some quilters have finished their Mikado quilts and especially the quilt of eSTe is my favorite one because she also chose the rectangular size.


Mein Mikado-Quilt



Bis ich mich aber an dieser Stelle entschieden hatte, habe ich das Cross It Thema noch einmal aufgegriffen. In dem Buch von Brigitte gibt es eine runde Variante der Technik. Und die hat es mir vom ersten Augenblick an angetan. Hier ist mein Cross-It-Kreis:

Because I could not decide on the layout and size I started a new Cross It quilt. I just like the technique. In the book of Brigitte there is a round version of it. And I had to make it.



Streifen, die wie die Strassen in einer Stadt aussehen


Den Kreis musste ich nur noch einsetzen und dann war es fertig. Und dann das Binding. Nur noch...


Aber wenn man sich dann einmal dran gibt, geht es doch. Und das Quilten ging hier ganz von alleine, weil das Muster ganz einfach war. Ich hatte allerdings den Kreis hier mit einer doppelten Lage Vlies unterlegt, damit die Streifen mehr hochploppen. Das hat auch wunderbar geklappt.

I had to set in the circle, quilt it and that was it. Well the binding.... The quilting was easy. However I took a double layer of lining to make the stripes plopp a lot more.  And it worked out.

Mein Cross it-Quilt

Diese Streifen-Thema ist großartig und ich werde es noch einmal aufgreifen.

Jetzt muss ich erst mal quilten und Danke an meine Quilthalter Andrea und Jutta.


Fotoshooting




Bis bald

Martina












Freitag, 28. September 2018

Summer Sampler von 2016

Samplerblöcke nähen ist wunderbar. Ich liebe diese verschiedenen Muster und die unterschiedlichen Techniken und wenn ich dann noch in einem Quilt Along die vielen verschiedenen Varianten betrachten kann, bin ich rundum glücklich. Weniger glücklich macht mich das Zusammensetzen der Blöcke. Da kommt bei mir immer die Frage auf und nun, was möchte mir dieser Quilt dann sagen? Meistens ergibt sich ein wilder Muster- und Farbenmix und das Gesamtergebnis ist so lalala.

In 2016 hatte ich den Summer Sampler mitgenäht in einem Quilt Along. Die einzelnen Blöcke lagen ziemlich lange herum. Hätte ich den Quilt nicht auf meine Ufo Liste der MCQs gesetzt, der Quilt wäre bis heute nicht fertig. Und hier ist er nun:



Mein Summer Sampler von 2016

I love to sew samplers. Many different patterns und techniques and if it comes in quilt along there are also many different colors to see. That is a lot of fun. However, the final layout is often a pain. I start to ask what I want to do with that mixture and am not really happy.

In 2016 I started with the Summer Sampler quilt along of Lee Heinrich. The blocks ended in a box and I did not really know what to do with them and if I had not put them on the MCQ Ufo list the quilt would not be finished any way. But now I am done and I really like it.

The binding is still missing because I have to decide on the color and that is kind of difficult again.


Bis bald

Martina





Freitag, 10. August 2018

Der Mega Star ist fertig

Ich bin wirklich erstaunt, wie schnell es ging: Der Mega-Star ist fertig gequiltet und auch das Binding ist dran. Tatsächlich ist diese Handnäharbeit, zu der ich mich bisher überhaupt nicht aufraffen konnte, inzwischen eine schnelle Arbeit geworden, die mir fast ein wenig Spaß macht- aber nur fast. Hier findet Ihr auch mehr über den Mega Star .

I am really surprise how fast this was. The Mega Start is totally done: quilted and with binding and this even though binding sewing is not my favorite thing to do. You can read more about the Mega Star here.





Hier ist der Quilt ein wenig geknuselt.


Mein Mega-Star in Rottönen





Einmal als Ganzes.

Here is the quiltin total.






Und hier in Kombination mit meinem anderen roten Quilt.

And here in combination with another red quilt.


Bildunterschrift hinzufügen


Und ganz zum Schluss hatte ich fast alle meine Quilts aufgestapelt. Wir Modern Cologne Quilters haben am 8. und 9. September eine Quiltausstellung im Rahmen eines Handwerkermarkts. Dafür muss ich mir überlegen, welche 3 Quilts ausstellungswürdig sind. Diese Entscheidung ist gar nicht so einfach.

I started to staple my quilts. We, the Modern Cologne Quilters, have   an quilt exhibition at the beginning of September. I have to decide on three quilts to show there. This is not easy at all!



Meine Quilts aufgestapelt

Bis bald

Martina




Montag, 9. Juli 2018

Ein Mega Star

Zum fünften Mal hatten wir, d.h. die Modern Cologne Quilters Brigitte Heitland zu Gast. Thema des diesjährigen Workshops war der Mega Star, d.h. ein speziell angeordneter  scrappy Lonestarquilt. Ich habe lange überlegt, welche Farben ich nehmen soll. Letztendlich habe ich mich für Beerenfarben und Grau entschieden. Ich wollte, dass es zu einem Stickbild und einem speziellen Dekogegenstand, einem Rotweinfassbrett, passt. Die Farbe ist also deutlich rotweinfarben - Burgundy und Merlot usw. Wußtet Ihr, dass ein Rotweinfass so eine schöne Farbe innen hat? Im Glas darf es für mich natürlich auch gerne ein Früh- oder Spätburgunder (am liebsten von der Ahr) sein. Gilt das auch schon als Werbung? Wenn, dann bitte Vorsicht: Werbung! Allerdings ganz ohne Profit für mich ;)

For the fifth time we had a class with Britte Heitland. Our topicwas the Mega star which is a scrappy lone star. I had a hard time to decide on the color of my star and finally decided to make a wine-red star. It was supposed to match a cross-stitched alphabet and a panel of  a wine barrel which I use as a decoration tool. Did you know that the inside of a barrel looks so attractive? The matching color of the fabrics: burgundy and merlot. In my glass I also like Pinot Noir (from the Ahr). Do you think this is advertising? When you do so, it is okay. However, I do not have any advantage from it.




Vom Deko-Artikel zum passenden Quilt

Die Form der Mega Star-Vorlage war quadratisch. Das wollte ich nicht so gerne. Ich mag ja große Quilts am liebsten und zum Aufhängen fehlt mir der Platz. Also habe ich alles ein wenig erweitert und zwei Ecken mit breiterem Rand versehen. Jetzt ist der Quilt rechteckig.

The form of the original Mega star is square which I did not want to have. I do not have the space to hang such a bis square. I made it bigger and now the quilt is a rectangle.



Mein Exploding Star Quilt


Das Quilting werde ich wohl relativ schlicht halten.

Bis bald

Martina