Freitag, 21. April 2017

Quick Curve Ruler

Wie oft habe ich schon den Quick Curve Ruler aus der Schublade gezogen und einen Quilt daraus gemacht? Ganz ehrlich: Ich weiß es nicht. Nachher suche ich mal die entsprechenden Quilts heraus...

Die drei Sew Kind of Wonderful Damen haben wieder ein neues kostenloses Muster auf ihre Webseite gestellt und natürlich wollte ich das ausprobieren. Außerdem habe ich noch einige schöne gekaufte QCR-Muster zu Hause liegen. Die müssen ja auch getestet werden.

I love the Quick Curve Ruler and the Mini Curve Ruler of the Sew Kind of Wonderful sisters. That´s no secret. I love to cut with it and I love to sew the rounded curves. So I directly jumped on the new free pattern, the Mod Tiles.


Das Mod Tiles-Muster gemacht mit dem Mini Curve Ruler

Grundlage des Mod Tiles Musters sind 5 Inch große Quadrate. Es könnten auch gut Charm Packs sein. Dann wird es scrappy. Dieses Muster gefällt mir so gut, dass ich es doch noch größer mache. Manche Quilts entwickeln sich einfach so...

Das andere Muster, das ich vor mir liegen hatte, war das Chic Diamonds Muster. Grundlage ist eine Jelly Roll, d.h. 2,5 Inch breite Streifen. Seit letztem Jahr hatte ich eine Jelly Roll von Basic Grey, die ich für etwas besonders Schönes aufgehoben habe. Und jetzt war es so weit.

Die Streifen werden für das Muster auf die richtige Länge geschnitten, genäht und wieder zugeschnitten bis dieses Muster entsteht. Die Mitte zwischen den Spitzen wurde ziemlich dick am Ende, aber irgendwie habe ich es zusammen bekommen.

I also bought the Chic Diamond pattern and like that a lot. It is made from a Jelly Roll and was perfect for the Basic Grey Jelly Roll that was waiting for a pattern..



Chic Diamonds: Einzelne Blöcke



Der Quilt, der enstanden ist, wird ein wenig "ausdrucksstärker" als sonst. Was mir nun bleibt, ist zu überlegen, ob ich den Quilt noch mit einem Rand breiter mache oder nicht. Das ist wieder eine ganz schwierige Entscheidung und dauert wahrscheinlich wieder länger als das bisherige Nähen...


Meine Chic Diamonds (genäht mit dem QCR)

Und nun? Eigentlich wollte ich ja meine UFOs abarbeiten.Ich könnte auch den Frühlingsstreifen fertig machen und meinen Bee-Block vom letzten Jahr, die alle mit dem Quick Curve Ruler oder dem Mini Curve Ruler gemacht wurden...

And now? What else is on my list? I still have to finish the sprink table runners..


Drunkards Path Variationen (mit QCR und Mini Curve Ruler)

Fertig werden soll auf jeden Fall der Chic Stars Quilt, den ich mir letztes Jahr - nein, vorletztes Jahr- von der To Be a Bee habe nähen lassen. Anfang Juli haben wir unser Randersacker-Treffen und dort möchte ich den Quilt zeigen.

I really want to finish the Chic Stars quilt that was made by the To be a Bee in 2015. It is time to finish that. I started with the quilting.


Mein Bee-Quilt (To be a Bee): Erstes Quilting auf dem Chic Stars Quilt



Das Mini Chic Muster habe ich auch mal ausprobiert...

I tested the Mini Chic pattern...

Mini Picnic als Kissen

Aber die 3 Sewkindofwonderful-Schwestern planen einen Quilt Along mit ihren Urbanologie-Mustern...Je öfter ich mir die Muster angeschaut habe umso besser gefallen sie mir. Die Poppies sind ausgesprochen schön...

And there will be a new Quilt along of the  Sew Kind of Wonderful sisters. It will be based on the Urbanology pattern. And the more I look at the pattern the more I like it. The poppies are just wonderful....


Poppies - also Mohnblumen 


Ich quilte dann mal meinen Chic Stars Quilt weiter,
bis bald

Martina

Freitag, 14. April 2017

Ostern ist gelb....

...und gelb ist wie das Licht und die Sonne. Und wer mag im Augenblick keine Sonne? Damit war meine Farbwahl für das nächste kleine Projekt getroffen. Tatsächlich habe ich einige gelbe Stoffe. Ich konnte also aus meinem Fundus arbeiten.

Bei Katharina habe ich ein schönes Tutorial für ein Osterei-Tassen-Mug Rug gesehen. Gesehen und nachgebastelt. Ein weiteres Tutorial mit gequilteten Osterhäschen zeigt Lori Kennedy. Die beiden Sachen - gestreiftes Osterei und die gequilteten Motive- mal eben verbinden und schon gibt es super schöne Mug Rugs und Tischsets.  Und vor allem kann man wieder einmal wunderbar das Freemotion Quilting üben mit einem netten Ergebnis.

I found a tutorial at Greenfietsen for making a Easter egg out of stripes and combined that idea with the quilting motives of Lori Kennedy. I ended with 15 mug rugs in the form of Easter eggs all quilted differently. My Easter table was decorated with those eggs.


Die ersten Ostereier

Und weiter geht es....

Und ruckzuck waren es ganz viele.

Dieses Jahr Ostern gab es keinen österlichen Tischläufer sondern ganz viele Ostereier, die über dem Tisch verteilt waren.

Frohe Ostern und einen schönen Frühlingsanfang,

Martina

Montag, 27. Februar 2017

Ein Farbenspiel - Meine Farben

Judith und Julia haben ein Farbenspiel gestartet: Dort werden verschiedene Farben vorgestellt und besprochen. Und es gibt ein Gewinnspiel.

Begonnen haben sie mit Grün, der Farbe des Jahrees 2017, und mit Pink, der Kona-Farbe des Jahres 2017. Im Februar kam die Farbe Blau als Lieblingsfarbe von Julia und Grau, was die Lieblingsfarbe von Judith ist.

Das Farbenspiel und die Überlegungen sind super spannend und vor allem habe ich wieder über Farben nachgedacht. Ich höre schon alle meine MCQ-Freundinnen laut lachen, denn bekannt für Regenbogenfarben bin ich sicher nicht. Ich habe mir heute mal meinen Instagram-Verlauf angeschaut und tatsächlich: Low Volumes überwiegen, aber es kommen zwischendurch immer mal wieder rote Farbspritzer vor .... hier zeige ich mal ein paar Mosaike.




Im Wesentlichen nehme ich die Low Volumes für mein Wohnzimmer. Dort soll es ein wenig "zeitlos schick" aussehen.

Bei den Quilts, die noch nicht fertig sind, sehen die Farben ähnlich aus:


hier sind meine noch nicht fertigen Quilts. 


...und im letzten Frühjahr hatte ich sogar ein paar grüne Sachen begonnen.


Tischläufer für die Küche


Wenn ich aber mal von zu Hause weg muss und es mir in der Ferne ein bisschen gemütlich machen möchte, dann nehme ich auf jeden Fall einen meiner roten Quilts mit. Denn nur die roten Quilts geben genug Wärme.




Bei mir sind die Farben also wirklich zweckgebunden.
(Übrigens habe ich vor ca 25 Jahren überall mittelblau in der Wohnung gehabt. Das findet man heute nicht mehr.)

Mein letztes "nicht-farben" Kissen top seht Ihr hier:

Viele Hexagons-ein Jahrhundertwerk


Begonnen hatte ich es vor gefühlten 15 Jahren. Aber es gefällt mir immer noch, d.h. so furchtbar verändert hat sich mein Geschmack in der letzten Zeit nicht.

Ich bin schon gespannt auf  die nächste Serie im Farbenspiel.

Viele Grüße und bis bald,

Martina


Donnerstag, 26. Januar 2017

Freemotion Quilting

Quilten muss man üben, üben, üben. Es ist wie ein Sport, den man trainiert. Und dabei ist es ganz egal, auf welcher Maschine (ob Nähmaschine oder Longarm) gequiltet wird. Freemotion Quilting . Bubbles, kleine Spiralen und Stippling geht auf beiden Maschinen wunderbar. Mein Ziel für 2017 ist es Quilten zu üben.

Damit es ein wenig schön wird, habe ich mir eine hübsche Vorlage aus dem Splendid Sampler ausgesucht und vergrößert, die Konturen nachgequiltet und dann wie eine Wilde kleine Spiralen als Hintergrund genäht.Es ist gar nicht einfach die Spiralen rund hinzukriegen...

Quilting has to be practiced a lot. It is like sports. If you want to be good, you have to work out for it. And therefore, my goal for 2017 is a lot work out in Freemotion quilting.

To make the exercises more fun I looked for a pattern to do some background freemtion quilting. I took the sewing machine of the Splendid Sampler, simply outlined it on a fabric and then did the spiraling.


Üben, üben, üben...


Für die Modern Cologne Quilters plane ich eine Mustersammlung von Quiltmustern. Den ersten Teil der Muster findet Ihr hier. Das Gefühl für die Maschine und die Muster bekommt man nur duch super viel Üben. Also nichts wie ran an die Maschine und üben... ein Quiltsandwich gebastelt, ein schönes Muster aufgemalt und los geht es. Das Muster habe ich aus dem Splendid Sampler genommen und einfach die Applikations-Vorlage vergrößert.

I already started a quilting pattern sampler for the Modern Cologne Quilters. This is meant to collect many different motives. However the practice has to be done in addition to just collecting patterns. Most probably you have to quilt every day a few minutes. And the little sewing machine mini is perfect to practice the swirls. The mini is a great companion for my sewing room sampler.



Die Spiralen müssen noch runder werden...


 Und nun habe ich noch einen hübschen Mini für mein Nähzimmer. Der paßt perfekt zu dem Garnrollen-Sampler.

Jetzt suche ich noch ein paar neue Muster....

 Bis bald

Martina




Donnerstag, 12. Januar 2017

Ein Wholecloth

Mein Neues Jahr hat zunächst ganz unquiltig begonnen und nimmt so langsam Fahrt auf. Wenn es einen Vorsatz gibt für 2017, dann heißt der Fertigstellen. Es gibt so viele schöne halbfertige Sachen, die bei mir in Kisten liegen und einfach darauf warten endlich vollendet zu werden. Mein Wort des Jahres könnte also heißen  Fertigstellen. Das englische Wort hört sich besser an: Finish.

Was bedeutet das ? Binding annähen bei groißen Quilts und kleinen Quilts - das ist bestimmt nicht meine Lieblingsbeschäftigung, aber manchmal geht es ganz schnell, so wie bei diesem Quilt hier, der in meinem Nähzimmer hängen soll und den ich schon bei den Modern Cologne Quilters gezeigt habe:

My new year started absolutely not quilty at all. But slowly it is starting to take up speed. For 2017 I decided to finish my WIPs. This means a lot of binding sewing which is not my favorite thing to do. However, the first binding was done and it was really fast. I already wrot about the wholecloth on the Modern Cologne Quilters blog. It will hang in my sewing room.


Ein Wholecloth

Gequiltet habe ich den Nähzimmer-Sampler mit meiner Nähmaschine und dem Freihandquiltfuß nach der Anleitung von Lori Kennedy, deren Blog The Inbox Jaunt ich einfach liebe.  Besonderen Spaß hat es mir hier gemacht mit der Nähmaschine zu schreiben.

Und weil es so viel Spaß gemacht hat, folgt noch ein Wholecloth für mein Nähzimmer: Immerhin habe ich ihn schon vorgezeichnet und habe angefangen die Linien mit dem Freihandfuß nachzuquilten. Das ist kein "Finish"-Projekt, sondern eine neue Idee  zum Freemotionquilting-Üben. Denn richtig schöne gequiltete Sachen benötigen ganz viel Übung...

I quilted the sewing room sampler with the freemotion foot of my sewing machine using the pattern of Lori Kennedy of the Inbox Jaunt. The writing was great fun.

And becaus I liked that a lot I started a new wholecloth. I already drew the lines on the fabric... although this is not a Finish project but a new one. At least it is great to excercise freemotion quilting. I found this cute sewing machine pattern in the Splendid Sampler Quilt Along. I just made a bigger copy.




Die Vorlage für die Nähmaschine habe ich übrigens in dem Splendid Sampler gefunden. Ich habe die Vorlage einfach auf DIN A 3 vergrößert.

Und ab geht es an meine Nähmaschine...
Es gibt viel zu tun.

Bis bald und Euch allen ein erfolgreiches glückliches Neues Jahr,

Martina


Sonntag, 11. Dezember 2016

Linien, Linien und noch mehr Linien

Der dritte Advent ist vorbei und der weihnachtliche Endspurt beginnt.
Noch bin ich relativ entspannt und nehme mir Zeit für das schönste Hobby der Welt.

Ein Mini Charm Pack der Luster Stoffe lag schon länger bei mir auf meinem Schneidetisch und wartete auf eine Idee. Ein Tischläufer fürs Wohnzimmer sollte her und zwar in ganz dezent, damit alles, was darauf steht, auch wirken kann. Außerdem wollte ich es auch nach Weihnachten noch benutzen können. Zu große Muster kamen nicht in Frage, also habe ich die Mini Charms kurzerhand in vier Quadrate á 1,25 x 1,25 Inch zerteilt. Das alles an weißen Stoff genäht und dann mit geraden Linien quilten. Soweit der Plan.

Die erste Version sah so aus:

 
Nein, ich wollte alles noch mehr quilten - ich wollte mich richtig austoben...

The third Advent is today and I still have some time for the greatest hobby in the world.

A mini charm pack of the Luster fabrics was waiting to become something and finally became a table runner. I chose a small design by cutting the charms into even smaller squares, sewed them to a white fabric and then quilted it with straight lines.


Ein paar Markierungslinien mit Kreppband und weiter ging es...


Das Oberteil habe ich zwischendurch mit dem Rückseitenstoff verstürzt, um dann weiter zu quilten. Was ich auf keinen Fall machen wollte ist nämlich ein Binding anzunähen. Die Linien, die nun entstanden sind, sind tiefer geworden und sie sehen ein wenig krumm aus (man könnte sie auch organisch nennen):

I turned the top with the backing and cnotinued to quilt it. I did not want to sew on a binding. The quilted lines that were added after that are deeper than the others. 

Fertig für den Tisch


Vielleicht umsteppe ich noch die kleinen Quadrate, aber eigentlich reicht es mir jetzt...

Und so wird das Deckchen auf meinem Tisch an Weihnachten aussehen. Schokolade und alle anderen gefährlichen Sachen müssen dann leider an andere Stellen im Zimmer wandern...


Maybe I will continue to quilt around the little squares but for this year´s Christmas it is enough.

Bis bald

Martina























Sonntag, 4. Dezember 2016

Komfortzone ade

...so ähnlich habe ich mich gefühlt als meine Schwester ihre Quiltwünsche geäußert hat. Immerhin hatte ich das Muster vorgeschlagen. Aber auch das war nicht mehr das, was ich gerne gemacht hätte. Entsprechend lange (3 Jahre) hat sie warten müssen, d.h. sie wartet immer noch, denn gequiltet ist das gute Stück noch nicht.

Die Farben sind ein wenig anders als das, was ich bisher gemacht habe, aber jetzt, da ich fast fertig bin, gefällt es mir ausgesprochen gut. Schwesterherz, es wird so langsam...

Totally outside off my box or comfort zone - that´s how I felt when my sister told me her quilt wishes. Even though I suggested the pattern this was not what I wanted to do right now. Therefore, it took a long time until I really worked on the quilt. Actually it was three years...


Ein bißchen brombeer und pink

Ich habe lange überlegt, wie ich die Ringe auf den Untergrundstoff aufbringe. Ich wollte nicht so gerne mit offenen Kanten applizieren. Schließlich habe ich die Ränder mit Schrägstreifen verstürzt. Das hat gut geklappt.

Since I did not want to applique the rings with the raw edge technique I had to think about the different ways and finally decided to turn the edges with bias binding and sewed along the edge to fix the rings to the background fabric.


Schrägstreifen erst auseinader bügeln und dann umbügeln...

Die Ringe habe ich auf dem Boden auf den Hintergrundstoff ausgelegt und mit einem Heftfaden grob befestigt- erst danach wurden sie schamlkantig festgenäht.




Für  die Modern Cologne Quilter habe ich unser MCQ-Logo auf die Wäscheleine gehängt...das Bild ist zwar nicht super scharf, aber es gibt einen kleinen Eindruck ;) Sieht doch ganz gut aus, oder?

For the Modern Cologne Quilters I hung the logo on a clothes line. I think it looks promising ;)




Jetzt bleibt mir nur noch Euch eine schöne weitere Adventszeit zu wünschen. Der zweite Advent ist vorbei und es wird Zeit einige Schen fertig zu machen...

 Have a great advent season and enough time to finish all the presents.

Advent, Advent, die zweite Kerze brennt...


 Viele Grüße und bis bald

Martina