Sonntag, 20. Juli 2014

German Tula Pink QAL - Rectangles

Das 2. Kapitel des German Tula Pink QAL dreht sich um Rechtecke. Das können lange schmale Streifen sein oder aber große Rechtecke. Die ersten zwei Blöcke waren beides: "richtige" Rechtecke und dünne Streifen. Für mich waren die dünnen Streifen furchtbar. Hier zeigt sich wer Meister ist...

Bei den beigen Blöcken habe ich zwei Streifen in einer anderen Farbe eingefügt. Das sieht ein wenig interessanter aus und man achtet nicht so sehr auf die schiefen Streifen. Ablenkungstaktik sozusagen.

The second chapter of the Tula Pink book is all about rectangles. This can be long stripes or big rectangles. In the blocks 16 and 17 we had both: lang stripes and the "real" rectangles. I liked the big ones better. Here you can see who is a real master of piecing...

With the neutral blocks I added some extra interest by taking two darker stripes. The good thing here: Your eyes are distracted and do not directly see the wonky stripes...

Blöcke 16 und 17 in beige
Blocks 16 and 17 in neutral colors

Blöcke 16 und 17 in Coral
Blocks 16 and 17 in coral

Ein Gruppenbild
A group picture

Nach diesem Kapital haben wir schon 35 Blöcke, das ist ein Drittel von allen. Da kann man schon viele Auslegevarianten ausprobieren.

After this chapter we have 35 blocks which is one third of all. With this we can try out many different layouts. I am looking forward to that.

Viele quiltige Grüße
Martina

Dienstag, 15. Juli 2014

Erster Teil des German Tula Pink Quilt Along

Der German Tula Pink Quilt Along schließt diese Woche das erste Kapitel ab. Die Flickr Gruppe ist inzwischen auf  107 Mitglieder angewachsen und entsprechend viele Bilder gibt es in dem Gruppenpool auf Flickr inzwischen zu sehen: mehr als 1180! Wahnsinn!

Die Blöcke 1-15 sind so weit, dass sie gezeigt werden können und was soll ich sagen: ich habe sie sogar in der roten Variante fertig bekommen.

Meine Variante in den neutralen Farben sieht so aus:

Die Blöcke 13 bis 15

Das erste Kapitel ist geschafft

Mit den roten Stoffen habe ich erst später angefangen. Die zwei Blöcke, die ich bereits genäht hatte, sind leider im Umzugs-Bermudadreieck verschwunden. Wenn alles zusammengenäht ist, dann finde ich sie sicher wieder. Hier zeige ich noch die letzten vier Blöcke aus dieser Serie, die ich hauptsächlich aus den Zen Chic Stoffen "Figures" und ganz vielen anderen passenden Stoffen, die ich bei Andrea von Quiltmanufaktur gefunden habe. Manchmal muss man beim Suchen einfach Glück haben ;)


Die letzten vier roten Crosses-Blöcke


Und hier kommen die 15 roten Blöcke plus ein weiterer, der doppelt ist. Als Blockhintergrund habe ich nicht nur weiß genommen, sondern auch ein grau-beige und als Zugeständnis an Tula Pink einen grauen grafischen Tula Pink Stoff. Jetzt kann ich überlegen, ob ich es "wild" mische oder in einem "Farbverlauf" (grau-weiß) auslege.

Die ersten 15 Blöcke aus dem Buch (einer ist doppelt)

Und damit kann es dann weiter gehen zum nächsten Kapitel, das Rechtecke zum Thema hat.

Die fertigen Tula-Pink Blöcke verlinke ich bei den German Tula Pink Organisatoren, Sandra (Hohenbrunner Quilterin) und Eva (Evaleisure). Dort sieht man inzwischen fast 45 verschiedene Blockkombinationen. Einfach toll zu sehen, wie unterschiedlich jede einzelne die Blöcke gestaltet und wie verschieden sie dann en block wirken. Gewinnen kann man acht Stoffe von Windham Fabrics, die der Münchner Quiltladen Quilt & Textilkunst sponsort.

Na dann, auf in die nächste Runde!

Martina