Mittwoch, 1. Juni 2016

Flying Geese

Dreiecke sind überall! Und Flying Geese sind auch überall - das ist ein ganz modernes grafisches Muster und deshalb hatten wir uns bei den Modern Cologne Quilters überlegt einen Workshop dazu zu machen.

Im Vorfeld hatte ich mir Gedanken über den Block gemacht. Besonders gut gefallen mir die ganz großen "Gänse". Aber es ist schwierig, Vorlagen für diese Giant Geese zu finden. Zu viel Zeit wollte ich nicht mit der Suche im Netz verbringen, also habe ich einfach drauf los gezeichnet. Mein Quilt sollte zwei Reihen mit Gänsen nebeneinader haben, also sollten sie ziemlich breit sein.

Herausgekommen ist ein breite flache Variante, die ich dann anhand einer Schablone erst aus Papier und dann aus Plastik gebastelt habe. Das ging ganz gut und so furchtbar viel Stoffverlust habe ich letztlich nicht gehabt. Die Gänse selber habe ich aus unterschiedlichen Leinenstoffen gemacht.


Giant Flying Geese mit Schablone

Blöcke in der Größe sind grandios, denn ruckzuck ist eine Reihe fertig.


Die Gänse sind 23 Inch breit.


Dann fragte May, ob sie denn die Vorlage auch für ihre Fatquarter benutzen kann. Da musste ich sie leider enttäuschen: Meine Dreiecke waren breiter als 20 Inch. Und nun? Es musste doch möglich sein, die Gänse rückwärts zu berechnen. Ich holte meine neuen Fatquarter aus USA und stellte fest, dass sie ein anderes Format hatten als die, die ich hier bekomme. Da habe ich erst mal geschluckt.  Eine Seite war nur 18 Inch lang. Also bin ich von einem 18 x 18 Inch großen Quadrat ausgegangen. Für die No waste -Flying Geese Methode musste ich jetzt nur noch wissen wie groß die vier "kleinen" Hintergrundquadrate sein müssen. Die wurden dann 9 1/4 Inch groß, haben sich in der Mitte 7/8 Inch überlappt. Den einen kleinen überstehenden gelben Rand habe ich noch weggeschnitten....


Großes Quadrat: 18 Inch, kleines Quadrat 9 1/4 Inch

Jetzt das nächste Quadrat auflegen und nähen



Der letzte Schnitt der No-Waste-Methode

 Hier sind vier gigantische Gänse fertig. Sie haben Tischläuferbreite.



Vier ziemlich große Flying Geese ; meine Schuhe als Maßstab

Und hier noch ein Bild von den Gänsen auf meinem Küchentisch:




Jetzt noch quilten und fertig ist es.

Bis bald

Martina

Kommentare:

  1. Hallo Martina, das sind mal echt Riesengänse. Danke für die Anleitung und den Hinweis, dass amerikanische FQ etwas andere Maß haben, als deutsche. Hab ich so bewusst auch noch nicht wahrgenommen. Wieder was gelernt :-)
    LG, Alex.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina, es hat so Spaß gemacht, von dir bei dem Wokshop über das Entstehen dieser Riesen-Geese zu lernen. Wenn ich mich nicht so verquatscht hätte, wäre die Größe vielleicht auch noch während er Zeit entstanden.... Gut, das du´s hier noch mal beschreibst, dann kann ich das jetzt nachvollziehen. Und so wie Alex schon sagte, der Hinweis auf die amerikanischen FG und deren differente Größe ist sehr wissenswert!
    Liebe Grüße,
    Andrea
    Ps. Deine Schuhe ;-)))

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Martina,
    deine Gänse sind irre!
    Die unterschiedlichen Maße bei FQ kommen daher, dass wir hier in Metern schneiden, wenn wir einen Metern in 4 "fette Viertel" schneiden haben wir ca. 50cm x 55cm.
    Da die Amerikaner in Yard rechnen, schneiden sie 1 Yard in "4 fette Viertel", 91,4cm pro Yard - daher ca. 45 x 55cm, die 55cm bleiben gleich, da halbe Stoffbreite.
    Viel Spaß mit den Giant Geese!
    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Martina,
    frage mich gerade, ob solche Riesengänse überhaupt fliegen können und so werden aus den Flying Geese dann Lying Geese :o).
    Toll wird der Tischläufer und er paßt sehr schön zu dem Glastisch.
    Lieben Gruß
    Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angie, so lange es keine abgestürzten Gänse sind nach der Bauchlandung ist alles gut. Denn in dem Fall müssten die noch breiter werden...
      viele Grüße,
      Martina

      Löschen
  5. Da habt Ihr bestimmt wieder eine richtig schöne Zeit miteinander verbracht. Schade, dass ich so weit weg wohne... Deine Gänse sind toll - der Tischläufer würde mir auch gut gefallen :-)

    AntwortenLöschen
  6. Oh, klasse! Deine Gänse finde ich super!
    Ich kann sie mir auch mit gemusterten Stoffen gut vorstellen. Und wenn sie so schnell zu machen sind... Hm :-)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Martina,
    so groß gefallen mir die Flying Geese auch sehr gut, wo steht geschrieben, dass sie eine bestimmte Größe haben sollen? Da haben sie doch eine ganz andere Wirkung. Deine Farbwahl spricht wieder für dich, gefällt mir auch sehr gut.
    LG este

    AntwortenLöschen
  8. Klasse Gänse.... muss ich jetzt natürlich auch unbedingt mal machen !!!
    Vielen lieben Dank für die Anleitung !

    AntwortenLöschen
  9. Au weia, da habe ich was in Gang getreten, aber das Ergebnis ist einfach toll! Zwar habe ich beim Treffen die Riesengänse nicht gemacht, aber daran warst du ja auch nicht ganz unschuldig. :-)

    AntwortenLöschen
  10. Im USA die Leute machen in 'Imperial' Im Deutschland, oder im England, machen wir metric.
    Imperial hat nr 36", dann, ein FQist nur 18" in eine Richtung.

    Es tut mir Leid, meine Deutsch ist nicht sehr gut ;-(

    AntwortenLöschen