Montag, 24. Juli 2017

Market Bags und andere Taschen

Eigentlich nähe ich Taschen nicht gerne. Zumindest meistens nicht. Aber seit dem Bee-Treffen in Randersacker habe ich wieder einen Taschennähschub, d.h. ich habe einige Taschen genäht. Und weil ich auch inzwischen die entsprechenden Ledergriffe bekommen habe, konnte ich die Taschen auch fertig stellen. Und die fertigen Taschen gefallen mir sogar.

I do not like to make bags - at least I do not like those complicated bags. But since the bee meeting in Randersacker I have made several market bags (pattern by Noodlehead). I was even able to finish them with leather  handles. And you know what: I love the results.


Fotoshooting mit meinen Market Bags


Meine letzte fertige Tasche nach dem Muster von Noodlehead ist diese hier. Ich hatte ein wenig herum experimentiert mit dem Innenleben. Direkt auf den Stoff kam S 230, damit sich der Stoff nicht so verzieht und als dickes standhaftes Vlies habe ich Bastelfilz genommen. Das Ergebnis ist super: Die Tasche ist absolut stabil. Und damit nichts daran kommt, nehme ich diesen Korb als Zeitschriftenkorb für das Wohnzimmer. In den zwei anderen Market Bags ist Soft and Stable. Damit haben die Taschen auch Stand, sind aber leichter und nicht ganz so stabil.

This is my latest market bag. I tried out some different filling here. Instead of Soft and Stable I took handcraft felt. I like the result. The bag is really stable and stiff. I could even take the bag for magazine storage in my living room.


Meine Leinen-Market Bag


Hier zeige ich die Füllung, die super fest und für einen Korb perfekt ist. Der Nachteil: Ich habe eine absolut leistungsfähige Nähmaschine genommen. Durch diese dicken Lagen kommt eine normale Maschine nicht. Den Boden unten konnte ich nur ganz vorsichtig und langsam einnähen. Die dicken Teile musste ich mit einem Faden vorheften und das war richtig Arbeit...gelohnt hat sich der Aufwand auf jeden Fall. Aber Vorsicht: Das geht nur mit einer Hochleistungsmaschine.

In the next photo you can see the felt that I took as filling. It was really hard work to sew through all the layers but in the end it was worth the effort. I had to sew really slowly and careful and I had to take my work horse machine.


Bastelfilz als Füllung


Aus dem Material habe ich gleich noch zwei Tablet-Hüllen genäht. Einfach zuschneiden und zusammensteppen und fertig ist die Hülle.



Die nächste Korbtasche ist  meine Lieblingstasche. Gequiltet mit Kreisen und gefüttert mit einem schwarz-weißen Kreisstoff. Die Tasche werde ich auf jeden Fall benutzen.

I also made two tablet covers out of the felt. That was really easy: Just cutting and sewing and done. 

On the next photo you can see my favorite market bag. It is quilted with circles and the lining is also black circles on white. I will definitely use this bag.


Eine Market Bag für "Fein"

Hier ist meine erste Market Bag, gequiltet wie in der Vorlage von Noodlehead aber ohne den typischen Schmuckstreifen.

Here is my first market bag quilted as in the pattern of Noodlehead but without the typical patched stripe.

Gequiltet wie in der Vorlage aber ohne Schmuckstreifen

Und weil es so schön ist, kommt hier ein Mosaik mit den letzten vier Taschen.

Finally I made another mosaique with four of my latest bags.

Drei Market Bags und eine Caravan Tote

Und jetzt habe ich genug Taschen genäht und kann mich auf die nächsten Quilt Alongs stürzen, die im August beginnen. 

 Now I made enough bag for some time and can start with the quilt alongs that start in August. I am really looking forward to that.

 Viele Grüße, Greetings from Bonn

Martina





Montag, 3. Juli 2017

Ein Bee-Wochenende

Und wieder ging es nach Randersacker zu unserem Bee-Wochenende der To be a Bee. Zwölf Frauen, die sich inzwischen kennen und zusammen nähen. Das war für das Hotel schon etwas Besonderes. Ab und zu kamen Neugierige vorbei, um zu sehen, was wir -die Nähgruppe - denn da machen. Was ich gemacht habe, seht Ihr hier. Über alles andere berichten wir am Donnerstag bei den Modern Cologne Quilters...

We had our bee weekend in Randersacker again. Twelve women sewing together in a hotel. That was really exotic and strange. From time to time we had visitors who peeked into the room to see what we are doing.  You can see what I did. On Thursday we will have more about the meeting on the Modern Cologne Quilters blog....


Alle meine Werke, ein Körbchen von Alex und ein leckerer Wein

Aber so viel kann ich schon verraten: Es war wieder supertruper schön und wir freuen uns alle schon sehr auf das nächste Jahr.

Bis bald,

Martina