Montag, 8. August 2016

Sommerzeit ist Urlaubszeit ist Blumenzeit

... vorausgesetzt die Sonne scheint und das tut sie hier heute schon wieder überhaupt nicht. In meiner ersten Urlaubswoche war das Wetter so bescheiden, dass ich mir meine eigenen Blümchen gebastelt habe... die Idee habe ich von dem Beeblock für Christiane. Sie macht mit unserer Hilfe gerade einen Amsterdamquilt.

Summer time in Germany is not necessarily sunny. That was my first week of vacation. Therefore I decided to make some flowers to get the summer feeling...I made the dark blue tulip for Christiane in a bee. And I wanted to have the tulips for myself, too. 


Eine Tulpe für Christiane


Die Tulpe war mit zu groß. Ich wollte eine Jelly Roll von Zen Chic dafür nehmen und einen Läufer für meinen Küchentisch machen und vielleicht noch Sets. Die HSTs waren mein Maß für die Größe und dann ging es ganz einfach und schon hatte ich drei Tulpen.

The original tulip was too big for my table and I wanted to use a jelly roll. The hsts were my first measurement and from there it was easy and very soon I had the first three tulips.




Kurz danach waren es fünf Tulpen, die ich ein wenig schief zusammengesetzt habe. Streublumen halt. Jetzt nur noch quilten  und dann ist der Läufer fertig.

A short time later I had five tulips and sewed them together a bit off set. Now the quilting is left and then it is all done.


Mein Streublumenläufer

Und natürlich verlinke ich alles mit dem Modern Patch Monday.

Bis bald,

Martina

Montag, 1. August 2016

Ein Quilt Along

Blitzschnell begonnen und genauso schnell zu Ende war der Quilt Along von Debbie von Aquilterstable, der auf Instagram zu sehen war. Crosscut -so heisst das Muster- ist improvisiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

A quilt along like a whirlwind - that was the Crosscut quilt along of Debbie on Instagram. The pattern was her crosscut improve pattern. It was great fun. Each day of last week we had a task and finally on Saturday the top was done.


My crosscut pillow

Eine Woche lang ging der Quilt Along. So einen kurzenschnellen Quilt Along hatte ich noch ni
e mitgemacht...
Am Montag ging es los, da hieß es Quadrate und Streifen zuschneiden. 9,5 Inch waren meine Quadrate und die Streifen waren 1 Inch breit. Dienstag wurden die Streifen in die Quadrate eingesetzt und ausgelegt. Eigentlich sollten die 9 Quadrate alle mit den Kreuzen gefüllt werden, das war mir zu viel.
Mittwoch sollte alles zusammengefügt werde. Ich musste mich an der Stelle erst einmal entscheiden, wie ich meine Blöcke auslege.


Meine neun Blöcke - Erstes Layout     My nine blocks - a first layout


Letztlich habe ich mich für diese Variante entschieden.
I finally decided on this layout.




Aus diesem Neunerblock wurden Donnerstag 16 kleinere Quadrate geschnitten. Zunächst einmal hatte ich 6 1/2 Inch große Quadrate geschnitten. Ich wollte gerne ein Kissen machen. Dafür waren meine Blöcke zu groß. Ein Kissen sind ca 20 Inch groß und deshalb musste ich an allen Quadraten noch einmal 1 Inch breite Streifen abschneiden.

The nine blocks were cut into 16 smaller blocks. In the beginning I had 6 1/2 Inch blocks but they were too big for my plan to make a pillow. So I made them smaller and had some waste stripes.


Die Blöcke werden verkleinert.

Blöcke auslegen und zusammenfügen am Freitag...
Block layout on Friday.


Layout

Idee für meine extra Streifen.
My idea for the back - to use the extra stripes

 Zusammennähen und Quilten ging dann schnell.


Einfach gerade Linien als Quilting

Bis Samstag war das soweit fertig...


Das fertige Top - The finished top

Das fertige Rückteil- The back

Ein Reissverschluß muss sein

Das fertige Kissen - The pillow

Ein schöner Rücken kann auch entzücken

Das war ein Quilt Along wie ein Wirbelwind. Einfach grandios und der perfekte Einstieg in meinen Urlaub.

Wer noch mehr Crosscut-Ergebnisse sehen möchte schaut einfach einmal bei Instagram unter #crosscutquiltalong nach.

Mein Ergebnis verlinke ich noch schnell beim Modern Patch Monday von den Modern Cologne Quilters.

Bis bald

Martina