Montag, 3. Februar 2014

Ein Nadelkissen und eine kleine Tasche

Und schon sind sie fertig: Ein Nadelkissen und eine kleine Tasche für mich. Es ging ratz fatz und schon hatte ich die kleinen Teile fertig. Das "grobe Besticken" der roten Jeans-Tasche hat mir viel Spaß gemacht. Man sieht es nur ein wenig, aber das war auch so beabsichtigt.

It was done in a breeze: The pincushion for my mother and the little pouch for my stitching yarns. The stitching of the red pouch was a lot of fun. You can see it only a bit but that was my purpose.

Eine Tasche für Stickgarne
A pouch for stitching yarn




Ein Nadelkissen - nicht perfekt aber schön
A pincushion - not perfect but wonderful

Ich habe einfach ein paar Muster ausprobiert: Ein Zakka-Style Nadelkissen aus dem Buch von Ayumi Takahashi und das rote Mäppchen nach keiner Vorlage.

I was trying out a Zakka pattern: A pincushion from the book of Ayumi Takahashi. The red pouch is my own free style pouch.

Bis bald,

Martina





Kommentare:

  1. "Nach keiner Vorlage" - das gefällt mir :-) Aber Du bist ja mittlerweile schon mehr als erprobt mit Täschchen, das sieht man! Sehr schön!
    Da kannst Du doch jetzt gleich mit einem Nähzimmer-Teil für den Swap weitermachen :-) Das Nadelkissen ist toll! Wo bitte ist das "nicht perfekt"? Ich seh' nichts...!
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ui, starke Tasche für die Stickgarne, die Idee, ein gepunktetes Futter einzusetzen, finde ich genial. Und ich kann mich Sandra nur anschließen - wo, bitte schön, ist das Nadelkissen "unperfekt"?

    AntwortenLöschen