Dienstag, 28. Mai 2013

Ein bisschen stolz....A bit proud

Ich habe das neueste Patchwork Magazin (4/2013) gekauft, schlage es auf und was finde ich? Ein Bild von unserem Ausstellungsquilt, mit dem die Ausstellung in Hennef im September angekündigt wird.

Das ist überhaupt kein schönes Foto, aber hier ist es trotzdem :)

I bought the newest German Patchwork Magazin,  read through it and guess what I found? A picture of our exhibition quilt which is meant to announce the topic Circles.

This is not a great picture at all but still-here it is :)

Im Patchwork-Magazin 4/2013

Happy Quilting

Martina

Mittwoch, 22. Mai 2013

Andrea´s Quilt

Andrea wollte gerne einen schönen leuchtenden Quilt haben und ihr Mann auch. So weit so gut! Aber Andrea hat noch nie genäht und da kam ihr der Gedanke, dass ich - Martina- doch usw.... Das wollte ich sehr gerne, aber nur, wenn sie mitmacht. Cindy fand auch, dass Andrea mithelfen könnte und sie wollte auch mitmachen. Ein Termin war schnell gefunden, Andreas Aufgabe war es ausreichend Leinenbettücher zum Zerschneiden aufzutreiben. Den Rest würden wir finden in meinen Stoffen.

Das erste Treffen kam und es wurde geschnitten bis die Handgelenke schmerzten. Alle Stoffe wurden in 5 inch große Quadrate geschnitten.

Andrea wishes to have a wonderful bright colored quilt and her husband wishes one too. But Andrea has never sewn before and so she thought that I might sew one for her. I was willing to do that but only if she would be in my team. Cindy also wanted to help so we were three to sew Andreas quilt. We found a date to do so and on we went. Andreas task was it to find linen sheet to be cut and the rest of the fabrics would be in my stash.

On our first meeting we cut fabrics until our wrists hurt. All the fabrics were cut into 5 inch squares.


Andreas Farben: Gelb bis Orangerot

Hier sieht man die farbigen und die Leinen Quadrate

Bei unserem nächsten Treffen haben wir einen Teil der Leinenquadrate mit einem Strich markiert und jeweils auf die gemusterten Stoffe gelegt.Andrea hat die Quadrate zu Dreiecksquadraten genäht und die andere hat die Quadrate in 2,5 inch breite Streifen geteilt und zu Quadrat-Quadraten genäht. Eine hat gebügelt. Und es ging voran in Riesenschritten. Andrea konnte nach diesem Treffen auf dem Strich nähen und es hat ihr gefallen...

Next time we marked the white squares and put them on top of the colored ones. Andrea sewed them to have squares of triangles., the other one made stripes of 2,5 inches which were sewn to squares, too. We were really busy and the quilt was starting to grow. Andrea was now able to sew on the marking.

Nach unserem dritten Treffen heute sahen wir schon das Muster:

After our third meeting today we can see the pattern:

Andreas Quilt fängt an zu leuchten
Andreas Quilt starts to shine

Es gibt noch viel zu nähen
There is still a lot to sew
Der Name des Quilts könnte z.B. sein: "Den Sommer locken", denn so wie er leuchtet, macht er der Sonne -die nicht scheint- Konkurrenz.

Die Fortsetzung folgt in drei Wochen. Und ich freue mich schon sehr auf die nächste Nährunde.

The name of the quilt could be "luring the summer". It is shining like the sun which is not here at all.

We will continue in three weeks. And I really look forward to our next sewing round.

Happy Quilting vom Rhein

Martina


Montag, 20. Mai 2013

Papierschöpfen in München - Paper making in Munich

Es gibt sicher Leute, die fahren nach München zum Sightseeing und dann gibt es die, die fahren nach München zum Papierschöpfen. Wir gehören zur letzten Gruppe. Wir haben nichts gesehen von München -Schande über unser Haupt- dafür haben wir zwei Tage von morgens bis abends Papierbilder geschöpft und geprägt und sind richtig stolz auf uns. Ausgesucht hatten wir uns das Atelier von Beatriz von Eidlitz, weil sie das Papierschöpfen mehr von der künstlerischen Seite vermittelt. Wir wollten Günther Ücker´s Nagelbilder nachmachen und genau das und noch viel mehr haben wir gemacht.

There might be people who go to Munich for sightseeing but there are others who go to Munich to hand make paper. We belong to the second group. We did not see any sights - and we do not feel sorry - but we made paper two days long and we are really proud of what we made. We decided on the Munich atelier of Beatriz von Eidlitz because she teaches paper making more from an artistic aspect. We wanted to create something like Günther Uecker`s nail art and that was exactly what we did and even more.

Papier schöpfen - Making the paper

Papier pressen - In the press

Papier mit Fäden schöpfen - Paper making with thread

Papier mit Nägeln pressen - Stamp nails into the paper

und mit Metallscheiben pressen - stamp with metal circles

...mit Kordeln - with a cord

Ein Kordelbild - the resulting picture

Ganz viele verschiedene Muster - Many different patterns

Schräge Prägungen - Slant pressings

Eines der vielen Nagelbilder - A picture stamped with nails

Und ein grafisches Muster - A graphic pattern

Wir haben mit Mustern gespielt und auch mit Materialien. Es war grandios! Wir werden wieder nach München fahren - zum Papierschöpfen und mit noch mehr Ideen im Handgepäck ans Werk gehen. Wir wussten gar nicht wie kreativ wir sein können. Und das Schöne: Alle Muster kann ich auch für´s Quilten benutzen. Sobald ich die Papiere gerahmt habe, habe ich wunderbare Ideen vor meinem Auge, die dazu noch toll aussehen. Wir haben nette Mitschöpfer getroffen, von morgens bis abends Spaß gehabt und wir haben ganz viele schöne Erinnerungen. Danke Beatriz für zwei tolle Tage!

We played with patterns and material. It was great! I am sure we will go to Munich again to press paper and we will have even more ideas with us. We did not know that we could be that creative. And the best: I can use all the patterns for the quilting. As soon as I have the papers framed I have those wonderful ideas on my walls and they look great.

Happy quilting oder besser happy stamping

Martina

Donnerstag, 16. Mai 2013

SWAP´PEN auf Deutsch: Versandt und erhalten - Sent and received

Es ist so weit: Die Beutel werden verschickt. Gestern ging es los und heute war das Paket von meiner Partnerin schon da! Ich konnte es gar nicht glauben und konnte dann auch nicht glauben, dass dieser wunderschöne Leinenbeutel aus Kokka-Stoffen jetzt meine ist. Verena hat sie für mich genäht. Hier sieht man die kreisrunde aufgesetzte Tasche, eine Karte, die dabei lag und zwei Stoffe, die meine Stoffkiste  herrlich ergänzen.  Die Kokka-Stoffe sind toll. Ich hatte sie vorher noch nie gesehen.

It is time for mailing in the Swap. Yesterday was the first mailing day and today the parcel with the bag of my parnter arrived. I could hardly believe that this wonderful linen bag is mine. Verena made it. Here you can see the bag with the circle pocket, the postcard and two pieces of fabric which will supplement my stash. The Kokka fabrics are great. I have never seen them before.


Der Swap-Beutel von Verena

 Die Henkel sind lang und sie sind auf der einen Seite braun und auf der anderen Seite natur. Eine tolle Idee! Der Clou ist natürlich der aufgesetzte Kreis, der gleichzeitig eine Einstecktasche ist.
Das Futter ist ein Schriftstoff und ich liebe Schriftstoffe.
Es ist ein wunderschöner Beutel und ich werde ihn im Tandem benutzen mit meiner anderen Leinentasche. Damit habe ich eine prima Ergänzung. Danke, Verena!

The handles are long and they are brown on one side and linen on the other side. What a great idea! The clou is the circle which is also a pocket.
The lining is a letter fabric which I love a lot.
It is a wonderful bag and I will use it together with another linen tote. It make a perfect complement. Thank you, Verena.

Die Rückseite des Beutels
 The back of  the bag


Meine Tasche habe ich heute auch verschickt. Ich habe extra einen großen Karton gekauft, damit ich die Tasche nicht zu sehr knicken muss. Und ich bin so gespannt, wie meine Partnerin sie findet, ob sie ihr gefällt.

I mailed the bag to my partner today . I bought an extra big cardboard box so that the bag could be mailed without folding it too much. I am so excited to see if my partner likes her bag...

The quilting continues,

Martina


Samstag, 11. Mai 2013

Immer mehr Taschen - More and more Bags

Meine Taschenkollektion wird ständig größer. Für den SWAP arbeite ich gerade an drei. Zwei mit Streifen und eine mit Quadraten. In meiner Familie sind die Männer für die Quadrate und die Frauen für die Streifen. Im SWAP sind alle für die Quadrate. Es ist spannend.

My tote collection is permanently increasing. I have started three for the SWAP. Two with stripes and one with squares. In my family the vote is kind of undecided: The males are for the squares and the females are for the stripes. In the SWAP the vote is for the squares. It is so exciting.

Drei Modelle für den SWAP
Three models for the SWAP

Es gibt immer mehr Entscheidungen zu treffen. Soll der Beutel wirklich ein Beutel sein oder mehr eine Tasche mit ein wenig mehr Stand und deshalb mit einer Verstärkung aus festem Innenvlies? Und das Futter? Welches soll es sein? Das Großgemusterte oder die Pünktchen.


There are still so many decisions to make: Is it going to be a bag or a tote which is stiffer than the bag ? And the lining? Which pattern shall I take? Here again we have the gender difference in the taste: Female of my family like the dots and the male like the big pattern better.




Welches Futter?
What lining shall I take?




Tja, und dann sollen noch Träger an den Beutel. Wie breit? Mit Öse befestigt oder nicht? Irgenwelche anderen Extras? Z.B. einen Holzknopf? Einen Magnetknopf? Wer die Wahl hat, hat die Qual, oder?

And what about the handles? How wide? With eyes or without? With a wooden button or a magnetic button? These are really difficult decisions!

Die Streifen für mich? Mit Holzknopf?
Stripes for me? And a wooden button?


Meine Familie hört nur noch was zum Thema Taschen und sie sieht auch nur noch Taschen. Überall liegt das Zeug rum... Es wird Zeit etwas anderes zu machen: Nächste Woche werde ich in München Papier schöpfen. Das wird mein Hirn in andere Bahnen zurück bringen.... Aber erst einmal geht es mit den Taschen weiter: Griffe nähen...

Pouches, bags and totes that is our main topic right now and everywhere are the fabrics, machines and supplies. It is time to do something else. Next week I will be in Munich for hand papermaking. This will bring my brains to a different topic... Anyway, I have to continue with the bags. Sew the handles....

Es gibt noch ein Modell: In pink-orange. Ich werde es mir mit meiner Tochter teilen müsssen.

There is another model: In pink and orange. I will have to share it with my daughter.



Und das ist das Futter...
And this is the lining...

Es gibt eine durchsichtige Innentasche, damit man auch sieht, was da drin ist
There is a clear bag inside so that we are able to find  our stuff


Ich hatte übrigens zwei Tage Urlaub :)

I had two days off at work....

Happy quilting

Martina


Mittwoch, 8. Mai 2013

SWAP-Tasche

Bis zum 15. Mai sollte sie fix und  fertig sein, die SWAP-Tasche. Die ersten Beutel meiner Mit-Swapperinnen sind schon zu sehen und so langsam aber sicher kommen die ersten Schweißperlen auf meine Stirn, wenn ich sehe, was da für tolle Taschen gezaubert wurden. Meine Tasche liegt noch auf dem Fussboden und ich bin immer noch unentschlossen, wie es denn nun weitergeht.

May 15th - that is the date when my first SWAP-bag should be finished. The first bags are done and when I see what great things were created I start to sweat. My bag is still on the floor and I have not decided how to finish it.

The colors were clear: spring colors in green and aqua. I bought old linen from 1910-20. You can see it in the background of the first picture. The darker one is the original unwashed linen which is waxed and therefore a bit more durable. The light one was washed twice with 90 degrees Celcius. It is just wonderful.


Farb- und Stoffauswahl
Color and  fabric selection

Doch dann habe ich einen kleinen Stapel mit fertig geschnittenen Quadraten gefunden - in Aquafarben. Zusammengenäht waren sie schnell. Es sieht modern und frisch aus.

Then I found little aqua squares in my stash and I sewed them together. This looks very modern and fresh.

Squares on linen
Quadrate auf altem Leinen
Die ursprünglichen Stoffe habe ich in Streifen aneinandergenäht. Den Schmetterling, den der eine Stoff versteckt hatte, könnte noch appliziert werden...

I have sewn the original fabric selection in stripes. I found a butterfly on one of the fabrics and maybe I applique it.

Original fabric selection with a butterfly
Ursprüngliche Stoffauswahl mit Schmetterling
The next picture shows the options in an overview: The lining fabric and the two colors of the linen.

Hier sind meine beiden Optionen mit dem Hintergrundstoff und den zwei Farbvarianten des alten Leinen.


Wer die Wahl hat, hat die Qual.
Now I have to decide...
 Hier folgen noch ein paar Aufnahmen, die mir einfach gut gefallen haben:

I just like the following pictures:

Noch ein Foto
Another picture...

With the fabric for the lining
Innenfutterstoff
Bisher habe ich sehr viel in rot und beige genäht und jetzt das blau-grün, das so ganz anders wirkt. Aber es gefällt mir super und für meine Küche könnte das gut passen. Ich werde also demnächst noch mehr davon machen.

Up to now I have mostly sewn in red and neutrals and now the green-blue which is so much different... But I like it and I will do more of it. It will be great for my kitchen.

Now I have to go on and continue the bags,

Und weiter geht´s mit Nähen, viele Grüße

Martina

Freitag, 3. Mai 2013

Taschen, Innentaschen und Griffe

Eine Leinentasche für eine Freundin- was für ein schönes Geburtstagsgeschenk oder doch lieber für mich selber? Darüber muss ich noch nachdenken...

Schick soll die Tasche werden, mit einigen Extras und trotzdem schlicht und ein wenig elegant. Leinenstoff in hell hatte ich, einen dunkleren groben Stoff zum Absetzen auch. Einen großgemusterten Comma-Stoff als Futter, damit es auch innen besonders aussieht. Den Schnitt habe ich von einer meiner gekauften Taschen abgenommen und schon konnte es losgehen.

Die Vliese einbügeln, alles absteppen, um es stabil zu machen und zusammensetzen. Doch dann gefiel mir das  schwarzgrundige Futter nicht und ich habe den hellgrundigen Comma-Stoff genommen. Da hatte ich den schwarzgrundigen aber bereits fertig mit den Vliesen usw. verbunden. Na ja, das werde ich für den groben Leinenstoff benutzen, den ich auf dem Antikmarkt gekauft hatte. Es fällt nicht durch.

Die Innentaschen wollten auch gut überlegt sein. Eine Innentasche habe ich einfach aus durchsichtigem Tischdeckenmaterial geschnitten und eingenäht. Man soll sehen können, was in der Tasche ist. Hier sieht man die "übersichtliche" Plastikinnentasche.

Hier sieht man die durchsichtige Innentasche
 Auf der anderen Seite gibt es normale Stoffinnentaschen. Mein Brillenetui sieht ein wenig hineingestopft aus. Auf jeden Fall sieht man hier, dass ich die Taschen mit Falten versehen habe.

Auf der anderen Seite ist eine Stoffinnentasche
Der Protoyp der Tasche sieht so aus:

Erste noch unfertige Ansicht der Tasche 

Doch dann kamen die nächsten Entscheidungen: Wie befestige ich die Griffe? Wie hoch soll die Tasche werden? Und soll die Tasche in der Mitte mit einem Stoffstreifen verschlossen werden oder vielleicht nur mit einem Magnetverschluss?

Letztendlich habe ich mich entschieden, die Griffe mit einem überstehenden Stoffstreifen von außen  festzunähen. Mal sehen, wie lange es dauert, bis ich das fertig habe. Ich würde ja gerne mit dem SWAP-Beutel anfangen, denn da läuft die Zeit.

Da fällt mir ein, dass ich das nächste Mal ein paar Biesen einarbeiten könnte. Das hätte den gegenteiligen Effekt wie die gesteppten Linien.

Eilige quiltige Grüße

Martina