Freitag, 22. März 2013

Eine Frühlingstasche

Eigentlich sollte aus diesem Stoff ein Kissen werden, nun ist es eine Tasche. Genäht habe ich die Tasche in einem Kurs in Hennef 
Wir haben gelernt, wie man die Taschen näht und ändert und verschönert.
Es galt Paspeln mit Kordelverstärkung, Schlaufen für Ösen anzubringen.

The fabric was meant to become a pillow. Now it is a tote bag. 
I sewed it in a course in Hennef /Bonn.
We learnt to sew the bags, changed the model and embellished it with piping and hooks.

Tasche mit Hooks, aber ohne Riemen
Tote bag without handles
Ich habe den Stoff mit einem Rautnemuster gequiltet und ein Vlies als Muster benutzt.

We quilted the fabic with a diamond pattern and use a interface as pattern guide.

Das war falsch: Bodennägel müssen unter das feste Schabrakenvlies, weil sie sonst den Futterstoff aufreiben!
That was wrong: The bottom nails have to below the strong interface.

Viele Extras: Hooks und Paspeln
Extras: Hooks and piping

Mal sehen, was ich bei der nächsten Tasche verkehrt mache, denn irgendetwas passiert immer und ein paar Taschen muss ich jetzt machen, damit ich es mir einpräge, wie es geht.

I am curious what will go wrong the next time I sew a bag. I definitely have to sew some more bags to learn and understand how to make it. Learning by doing!

Bis bald

Martina


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen