Montag, 19. November 2012

Ein Probequilt

Ich habe die Juggling Summer Serie von Brigitte Heitland gekauft und das Muster von ihrem OHO-Quilt. Der Plan war glasklar: Die Stoffe werden zurecht geschnitten und dann nach dem Muster zusammengenäht. Doch dann kam die Angst. Was, wenn ich diese wunderbaren Stoffe verhunze? Wenn ich alles vermassel? Also habe ich geübt mit Uni-Stoffen und dann habe ich weitergeübt und weitergeübt... und schließlich kam das raus:


Da lacht die Sonne, wenn sie das sieht. Tja, das gefällt mir auch gut. Trotzdem:  Die wunderschönen Stoffe von Juggling Summer bleiben nicht mehr lange ganz und weil dieses Muster so viel Spaß gemacht hat, könnte es sein, dass sie tatsächlich auch so enden :) Zumindest würde der andere Quilt leuchtender. Und den werde ich dann auch ohne Schattenspiele fotografieren...

Bis bald
Martina

PS: Bin ich eigentlich der einzige Angsthase, wenn es um das Zerschneiden von richtig schönne Stoffe geht???

Kommentare:

  1. Hallo Martina,
    nein, Du bist nicht der einzige Angsthase, was das Zerschneiden von Quiltstoffen angeht. Ich habe seit Jahren dutzende von Stoffen in der Schublade liegen, gekauft für ein bestimmtes Projekt und dann ... Zu schade zum Zerschnippeln! Und da liegen sie nun und haben ihre beste Zeit längst hinter sich. Also, nur Mut! Die Stoffe werden vom liegen auch nicht besser.
    Liebe Grüße
    Heide

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heide,
    ich werde meine Furcht vor dem Verhunzen runterschlucken. Sicher wird es den ein oder anderen Ausschuss geben, aber ich habe ja immer gute Berater, also wird es nicht ganz furchtbar.

    AntwortenLöschen
  3. Oh, sieht der schön aus, gerade auch mit den einfarbigen Stoffen!

    AntwortenLöschen